Plattbodenschiff Fortuna

Segeln mit Plattbodenschiff Fortuna

Auf einem traditionellen Segelschiff, ein Plattbodenschiff, segeln ist immer ein großartiges Erlebnis!

Das Platbodenschiff die Fortuna ist ein guter Segler und bietet Ihnen an Bord viel Bewegungsfreiheit und Komfort. Es wurde 1913 als segelndes Frachtschiff, einem sogenannten ‘Wad- en Sontvaarder’, in die Fahrt gebracht. In 2005 ist die Fortuna zu einem stattlichen Topsegelschoner mit einer beeindruckenden Takelage umgebaut worden. Diese wurde dabei auf ein möglichst breites Angebot abgestimmt, damit man auf der Fortuna nicht nur sportlich segeln, sondern auch herrlich Faulenzen kann.
Wagemutige Passagiere können unter Anleitung der Besatzung in die Wanten des Schonermastes hinaufklettern.


Die Fortuna ist ein Plattbodenschiff und kann sich auf einer Sandbank im Wattenmeer trockenfallen lassen. Das ist immer wieder ein tolles Erlebnis! Vom Heimathafen Harlingen aus führen die meisten Segeltörns übers Wattenmeer, z. B. zu den Inseln Terschelling oder Vlieland. Aber wenn Sie gerne eine der idyllischen Hafenstädtchen am IJsselmeer besuchen möchten, ist dies natürlich auch möglich.

An deck

Das Mitteldeck bietet reichlich Sitzgelegenheiten und moglichkeit zu Sonnen. Durch die hohen Bollwerken ist dies auch besonders sicher für Kinder.
Außerdem gibt es auf dem hintendeck auf die Kampanje, reichlich Sitzgelegenheiten mit einer großartigen Aussicht.

Alle Segel

    Alle Segel von vorne bis hinten:

  • Außenkluver,
  • Innenkluver,
  • Focksegel,
  • Schonersegel,
  • Großsegel.
    Am Schonermast befinden sich 3 ra’s und 2 ra-segel

  • Bram
  • Mars

Wir brauchen nicht nach oben zu klettern die segel zu setzen. Wir brassen und bedienen die Schote dieser segel an Deck.